Suche

Eleganz der Worte

Bücher. Gedanken. Inspiration.

Schlagwort

Lesen

Helene Hanff: Formvollendete Buchliebe

84 Charing Cross RoadRegen. Dunkelheit. Kerzenschein. Im Hintergrund läuft die neue CD von Tina Dico, Whispers, die ihrem Titel alle Ehre macht und tatsächlich nur leise in die Nacht hineinflüstert. Und ich?! Ich sitze in meinem quietschgelben Lesesessel und freu mich einen Keks. Warum? Weil ich endlich dazu komme, 84, Charing Cross Road von Helene Hanff zu lesen und ich mich mitten in einem Gespräch von guten Freunden – so fühlt es sich an – wiederfinde. So, und jetzt noch einen Kaffee bitte. Weiterlesen „Helene Hanff: Formvollendete Buchliebe“

Advertisements

Subway Book Review: Inspiration aus der New Yorker U-Bahn

Ich liebe das Internet. Aus vielerlei Gründen. Ein ganz besonderer Fan bin ich, wenn ich neue, großartige Dinge entdecke, die es ohne die modernen Technologien nicht geben würde und von denen ich zudem ohne Facebook und Co. nie erfahren hätte. Solch eine Entdeckung ist Subway Book Review, eine Seite, die von Uli Beutter Cohen gestartet wurde, als sie nach New York gezogen ist und gesehen hat, wie viel New Yorker lesen und dass es ihnen die Printausgaben angetan haben. Weiterlesen „Subway Book Review: Inspiration aus der New Yorker U-Bahn“

John Green: LESEN. JETZT. UNBEDINGT.

Am 12. Juni 2014 kommt Das Schicksal ist ein mieser Verräter in die deutschen Kinos und deshalb an dieser Stelle die unbedingte und dringende Leseempfehlung für die Romanvorlage von John Green. Was für ein herzzerreißendes, trauriges, glücklich machendes Stück Literatur.

Dies ist der Trailer … schluchz … und ja, es könnte gut sein, dass ich mir diesen Film anschaue, auch wenn ich um Romanverfilmungen üblicherweise einen riesigen Bogen mache. Bevor ihr allerdings ins Kino geht, müsst ihr das Buch lesen. Es ist wirklich und wahrhaftig einfach grandios.

Alan Bennett: Ein wahrlich königliches Lesevergnügen

Buchcover Die souveräne Leserin von Alan Bennett streichelt die literarische Seele und besticht als Ausgabe vom Wagenbach Verlag mit einem roten Stoffeinband durch eine gelungene Optik und Haptik. In meinem Bücherregal gehört Alan Bennetts Werk zu den schönsten Ausgaben überhaupt, ein Buch, das sich rundherum wundervoll anfühlt, innen wie außen. Weiterlesen „Alan Bennett: Ein wahrlich königliches Lesevergnügen“

Marie-Sabine Roger: Wenn Bücher die Welt (er)öffnen

Das Labyrinth der WörterBücher kaufe ich aus einem Gefühl heraus, weil mir der Titel gefällt oder das Cover, selten, weil es auf einer Bestsellerliste steht. Ach, und natürlich sind Empfehlungen von Freunden Gold wert (siehe „Die Unperfekten“). Bei dem Roman von Marie-Sabine Roger Das Labyrinth der Wörter zogen mich der Titel und das Cover magisch an. Können Wörter wirklich ein Labyrinth sein? Was machen die Frau und der Mann da mit den Tauben? Weiterlesen „Marie-Sabine Roger: Wenn Bücher die Welt (er)öffnen“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: